UNTERSBERG

...Berg des Lichts, Zauberberg, Mitternachtsberg, Mittagsberg, sagenumwobener Berg alter Mythen, .....Herzchakra Europas!

 

Uralte Schalensteine, heilige Haine, heilende und heilige Quellen, rote wunderschöne Höhlen und geheimnisvolle Untergründe im Berg , Opferstätten aus der Zeit der Stämme, aus der Zeit vor den Römern und vor den Kelten zeugen von einer Zeit hier in unserem Land, in der die große Mutter als Matrix des Lebens und ihre in der Natur vorhandenen Zyklen  (geboren werden - erschaffen - vergehen) zutiefst verstanden und geehrt wurden. Sie sprechen von ihrer Dreifaltigkeit , der weißen (der unabhängigen Jungfrau),der roten (der lebensspendenden Mutter),der schwarzen (der Alten,  die gnädig zu sich nimmt) Göttin, von Frau Holle oder Frau Percht ,die in allen drei Erscheinungsformen an Kultstätten an und um diesen Berg verehrt und gefeiert wurde. Auch der Kranz aus 14 Marienkirchlein rund um den Berg und die Ausrichtung vieler umliegender keltischer Schanzen und Kulthügel zum Untersberg hin machen uns auf seine spirituelle Bedeutung in vorchristlicher Zeit aufmerksam.

Seine Namen sprechen ebenso für seine Bedeutung, wie die Namen seiner Gipfel. Der Salzburger Hochthron und der Berchtesgadener (Garten der Percht) Hochthron , der eine zum Sonnenaufgang hin ausgerichtet, der andere zum Sonnenuntergang hin als Thron für wen? Für  die Königin (Priesterin) und/ oder den König (Priester) des alten Volkes, die Stellvertreter der Ordnung der Mutter?  Tatsächlich findet sich unter dem Salzburger Hochthron ein steinerner Sitz, der aus dem Felsen wunderschön halbrund herausgearbeitet ist und darunter ein großer dreieckiger Schalenstein mit 3(!) Schalen aus rotem Marmor, der da oben gar nicht mehr vorkommt und mühsam hinaufgeschleppt wurde, um die Mutter und ihre Ordnung sowie ihre Vertreter damit zu ehren. Den Berchtesgadener Hochthron muß ich erst besuchen...

Interessante Literatur dazu: Rainer Limpöck und Heide Göttner Abendroth

Seit 2012 hat sich für die Erde entscheidend etwas verändert. Wir befinden uns global im Prozess der Umpolung unseres Magnetfedes. Das entscheidende Element daran ist für uns alle, dass mit dieser beginnenden Umpolung und damit verbundenen Änderung in unserem Bewusstsein, die spirituelle Verantwortung der Erde in die Hände der Weiblichkeit (auf der Meisterebene) zurückgegeben wurde, was für unser Bewusstsein und unser zusammenleben bedeutet, dass die Lösungen und Evolution auf unserer Erde die nächsten 16000 Jahre vom Weiblichen getragen sein werden – in Männern und Frauen! Sie war die letzten 16000 Jahre (Maya-Wissen) in der Verantwortung des Männlichen und hat neben vielen wunderbaren Zivilisationstechniken am Ende dieser Zeit das patriachale Gesellschaftssystem und viele patriachale Glaubenssysteme hervorgebracht, in denen das Bewusstsein des Weiblichen, das magische Wissen und Erfahren der großen Mutter  und die damit verbundenen Art zu leben und in den Menschen verdrängt, abgewertet und zerstückelt wurde.

Viele spirituellen Lehrer weisen darauf hin, dass im Prozess dieser Umpolung die weiblichen Chakren der Erde wieder erwachen - aus sich selbst heraus und im Bewusstsein der Menschen  - und genau das scheint mit unserem heiligen Berg seit geraumer Zeit schon zu passieren. Der Untersberg rückt ins Bewusstsein von Menschen aus nah und fern! Bücher werden geschrieben, Kongresse und Symposien finden statt. Menschen träumen von ihm.

Was für eine Ehre, in seiner Aura zu leben, Herzchakra Europas, Sitz der großen Mutter, deren Essenz  Liebe ist.

Ich lade dich ein, dich für die alten Wege zu öffnen, die dieses Volk für uns hinterlassen hat, für die Wege der Stämme, den Schamanismus, für die hl.Weiblichkeit, die uns umgibt trägt und nährt , d.h. für den  Umgang mit dem heiligen in der Natur, um in Ihrer Liebe zu heilen und zu leben und um eine Welt zu erschaffen, die das hl. Weibliche ins Gleichgewicht mit dem hl. Männlichen bringt, für uns, für unsere Kinder und unsere wunderbare Mutter Erde.

 

Impressum: Andrea Schmalzl / Almbachstraße 5, 5324 Vordersee, Salzburg /  andrea.schmalzl@licht-heilung.at