Informationen 

auf Anfrage

 

Enlightenment

WER BIN ICH ?

Die von Charles Berner (USA) entwickelte und an Techniken des Zen-Buddhismus angelehnte Kommunikationsstruktur der Kontemplation mit dem Gegenüber (Dyade) über die Frage WER oder WAS bin ich - stellt eine, für den westlichen Sucher sehr machbare Struktur dar, mit deren Hilfe wir die Möglichkeit haben, Identifikationen unseres Egos über Annahme und Kommunikation zu lösen.

 

In diesem Reinigungsprozess, der dem Schälen einer Zwiebel gleicht, haben wir die Möglichkeit, zu einem geleerten Gefäß zu werden, in dem sich das Ziel des Enlightenments – die direkte und unmittelbare Erfahrung unseres Selbst ereignen kann.

Um diesem Prozess gerecht zu werden, ziehen sich die Teilnehmer aus den gewohnten Handlungs – und Kommunikationsebenen des Alltags zurück, schweigen außerhalb der Dyadenstruktur und verzichten auf Alkohol, Kaffee oder Zigaretten. Eine mit viel Erfahrung auf den Prozess abgestimmte Struktur trägt durch diese Tage auf dem Weg nach innen. Die unmittelbare Seinserfahrung, das Ziel jedes Suchenden – oder auch Erleuchtung genannt – stellt einen wunderbar erweiterten Bewusstseinszustand dar, in dem wir keine Trennung mehr zwischen dem was ist und uns wahrnehmen können. Das Ich tritt mit all seinen Begrenzungen in den Hintergrund und wir erfahren unser Selbst und die Einheit aller Dinge – Geist in all seinen Aspekten.

Wir kommen nach Hause – wir heilen. Wir erfahren die unbegrenzte Weite unseres Seins.

Auch Teilnehmer, die diesen Zustand und Ort in sich nicht erreichen, profitieren von der Selbstwahrnehmung und Reinigung in höchstem Maße. Auch drei Zwiebelschalen vom Ort der Wahrheit entfernt, strahlt ihr Licht durch und läutert unser Sein.

 

Impressum: Andrea Schmalzl / Almbachstraße 5, 5324 Vordersee, Salzburg /  andrea.schmalzl@licht-heilung.at